Oster-Endspurt

Der März-Stammtisch begann diesmal mit einer Vorstellungsrunde – neue Falterinnen und Falter sind bei uns immer gern gesehen. Hella stellte uns eine praktische Samentüte von Ricki Donachie vor. Doris brachte einen Origami-Türkranz mit, für den sie verschiedene Blüten kombiniert hatte. Mit dabei waren auch wieder der Hühner-Eierbecher und das Hasenkörbchen, die bereits im letzten Jahr bei Freunden und Familie gut angekommen sind.

Herzliche Ostervorbereitungen

faltertreff17-02

Am Valentinstag begannen wir unseren Faltertreff mit dem Puste-Herz, das bereits bei den Ferienkindern und den Erzieherinnen im Krull-Hort sehr beliebt war. Weiter ging es mit einer modischen Handtasche für das Fingergelenk, ein passendes Geschenk für die beste Freundin, aber auch als Osterversteck bestens geeignet.

Apropos Ostern: der Shanghai-Stern vom letzten Treff wird im Handumdrehen zum Osterkörbchen bzw. zum Eierbecher. Dazu gesellten sich im Nu Osterhähne und Osterküken, deren Bauch mit einer kleinen Überraschung gefüllt werden kann.

Zu Gast bei: Ferienhort der Krull-Schule

Auf Einladung der Horterzieher der Krull-Schule kehrten wir heute vormittag „zurück auf die Schulbank“. Dort erwarteten uns ein umfassend ausgestatteter Kreativ-Raum, freundliche Erzeiherinnen und Erzieher, und jede Menge motivierte Kinder der Klassen Eins bis Vier. An vier Tischen wurde fleissig gefaltet: Blumen, Herzen, Kraniche, Schachteln …
Eine kleine Ausstellung gab einen Einblick in die Möglichkeiten, die sich dem Fortgeschrittenen Falter bieten, und machte Lust auf mehr.
Uns hat dieser Ausflug sehr viel Spass gemacht, und wir kommen gerne wieder!

Wer den Dreh raus hat …

Wie so viele Menschen im Januar haben auch wir uns für dieses Jahr neue Herausforderungen vorgenommen. Unser Veranstaltungsreigen wird am 01.04.  mit der Teilnahme am Hobby-Künstlermarkt der WGG eröffnet werden, weitere Termine sind in Planung.

Doch zuerst einmal ging es ans auspacken der Weihnachtsgeschenke: neue Origami-Bücher mit frischen Faltideen (vom Weihnachtsmann), und ganz exquisites Faltpapier (ein Geschenk vom Botanischen Garten Greifswald). Ganz herzlichen Dank!

Derart motiviert, hatten wir am Ende des Treffens einiges einzupacken: eine Geschenktüte von Carmen Sprung, ein Bilderrahmen aus einem Shanghai-Stern, und eine Schachtel mit Dreh von Akiko Yamanashi.

Sternstunden

Der letzte Faltertreff in diesem Jahr fand in gewohnt gemütlicher Atmosphäre bei Tee und Plätzchen statt. Wir freuten uns, zwei neue Falterinnen begrüssen zu dürfen, die auf dem Hobbykünstlermarkt ‚Origami-Luft‘ geschnuppert hatten.

Doris hatte einen schönen Sternteller mitgebracht. Aus der Grundform Fünfeck entsteht mit wenigen Handgriffen ein Adventsteller. Damit er nicht „auseinandersinkt“ sollte stabiles Papier verwendet werden. Dann folgten die Sterne „Obelix“ (noch einmal, weil er so schön ist),  „Stephanie“ und „Nadja“, alle von Carmen Sprung.

Daneben faltete Cedric einen 3D-Fröbelstern und Ulrike stellte stolz eine schicke 6eckige Sternbox vor. Sie hatte ein Modul dieser Schachtel beim letzten Origamitreff in Berlin auf dem ‚Zum-Mitnehmen-Tisch‘ entdeckt. Mit viel Geduld und Geschick gelang es ihr das Modul nach zu falten und das Zusammensetzen der Einzelteile zu enträtseln.

sternstunden16

Wir beenden damit ein erfolgreiches und arbeitsreiches Jahr 2016. Vielen Dank an alle treuen Leser. Wir wünschen Euch noch eine schöne Adventszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Seid versichert, wir haben auch im Jahr 2017 wieder einiges vor.

Kleiner, feiner Hobby-Künstlermarkt

modelltischWir haben am Samstag gut gerüstet mit neuen Weihnachtsmotiven am Hobby-Künstlermarkt „Klein & Fein“ der WGG  in der Begegnungsstätte im Fritz-Curschmann-Weg 1 (17491 Greifswald) teilgenommen. Zusammen mit 3 anderen Künstlerständen haben wir unsere Papiermodelle angeboten und die Besucher konnten sich selbstverständlich auch selbst an einfachen Modellen versuchen.

modelltisch_2

Wenn mal grade kein Besucher am Falttisch saß, nutzen wir die Gelegenheit um den Stern „Obelix“ von Carmen Sprung, den Stern „Doris“ von Klaus-Dieter Ennen und eine weitere einfache Schale zu falten. So verfaltete sich der Tag wie im Flug und weil es so viel Spaß gemacht hat, wird es vor Weihnachten noch eine weitere Adventsfalt-Aktion geben. Den Termin geben wir rechtzeitig hier auf dem Blog bekannt.

 

Faltideen für die Adventszeit

Unser Novembertreff  war wieder sehr faltreich. Mit warmem Tee im Bauch gings gleich los mit einer schönen Verzierungsidee von Brigitte: Schachteln mit aufgesetzten Stiefeln. Das Modell kann auch gut aus Servietten gefaltet werden und bietet zum Nikolaus Platz für Kleinigkeiten. Ein weiteres Modell zum Verpacken ist die von Ilona mitgebrachte „Fuchsschachtel„, die schnell aus 3 Einzelteilen entstand.

Sterne konnten natürlich auch nicht fehlen und so stellte Ingrid einmal den Stern „Clarissa“ von Carmen Sprung vor und Ulrike hatte uns einen Stern von Tomoko Fuse mitgebracht.

Passend zur kommenden Weihnachtszeit entstanden dann noch ein stehender Weihnachtsmann und eine schöne, einfache Schale von Endo Kazukuni.

Ein Hund ergab den anderen …

In herbstlicher Runde trafen wir uns zum Falten. Herbst bedeutet in unserer Region unter anderem, dass die Kraniche sich sammeln und deshalb gut beobachtet werden können. Dazu passte die Kranich-Klappkarte, die Ilona mitbrachte. Das Ausgangsquadrat sollte etwas größer sein, dann kann die Karte mit einem Gruß auf die Reise gehen. Viel Spass hatten wir auch mit dem Hündchen (Modell: Leyla Torres), und so ergab ein Hund den anderen …

Musik die zum Tanzen einlud ….

Zum definitiv letzten Benefizkonzert in diesem Jahr zugunsten der historischen Gewächshäuser lud die Gruppe Wackelkontakt am 24. September ein (ab Oktober wird das Kalthaus wieder als Überwinterungsquartier für frostempfindliche Pflanzen aus dem Freilandbereich genutzt). Im ersten Teil gab es Musik für die Seele, im zweiten Teil gab es Musik die zum Tanzen einlud, und die Tanzfläche füllte sich … Wir waren wieder mit unserem Blütenstand dabei, auch unser Mit-Falt-Angebot wurde gerne angenommen. Passend zu den Pfeiffröschen, die in der Dämmerung ihr allabendliches Konzert beginnen, haben wir jetzt auch kleine Springfrösche (Grundlage ist eine Tesselation) im Angebot. Als Einzelstück gab es einen Schwiegermutterstuhl, den Manuela aus Tangrami entwickelt hatte.

 

Pilz-Glück

img_9794Bei sommerlichem Wetter fand an diesem Wochenende die diesjährige Pilzausstellung im Botanischen Garten Greifswald statt. Es gab so manchen Gaumenschmaus und seinen giftigen Doppelgänger zu sehen, wenn auch aufgrund der Trockenheit weniger als in anderen Jahren. Unser Angebot, mit den Besuchern zu falten, wurde von vielen  gerne angenommen, und so entstanden Kreisel, flatternde Vögel, bellende Hunde und noch einiges mehr. Dabei bewiesen nicht nur die Kinder geschickte Finger, sondern auch die Erwachsenen. Origami ist eben ein schönes Hobby für jedes Alter.